Lade ...
© SMB / Serve and Volley, 2021 

lab.Bode finale

Wir setzen das Museum in Bewegung!

 

Am 25. Mai 2021 hat das große lab.Bode finale begonnen! Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist aus dem viertägigen lab.Bode festival ein modulares lab.Bode finale geworden.

Mit dem lab.Bode finale endet das fünfjährige Programm lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen. Unter dem Motto „Wir setzen das Museum in Bewegung!“ wird das Bode-Museum auf der Museumsinsel zum Aktionsraum und bewegt sich gleichzeitig hinaus in die Stadt zu den Schüler*innen. Die lab.Bode bikes starten am Bode-Museum und transportieren Reproduktionen von Kunstwerken, Utensilien und künstlerische Arbeitsimpulse in die Berliner Schulen. Kulturelle Bildung und das Museum kehren so nach monatelangen Museumsschließungen in den Alltag der Kinder und Jugendlichen zurück. Digitale Workshop-Angebote ermöglichen es, Schüler*innen bundesweit die Highlights aus dem Vermittlungslabor von lab.Bode kennenzulernen. Außerdem kann die von Schüler*innen kuratierte Ausstellung „Lebewesen, die mal keine Menschen sind“ im Bode-Museum besucht werden.

 

Wir starten ins lab.Bode finale!

Gemeinsam mit den Partnermuseen und der (Fach-)Öffentlichkeit haben wir am Freitag, den 28. Mai 2021 – im Rahmen eines digitalen Symposiums – reflektiert, wie sich zukunftsweisende Vermittlungsarbeit in Museen gestalten lässt. Ergänzend zu dem digitalen Diskurs-Format planen wir im Sommer drei SET-Veranstaltungen in der Kolonnaden Bar auf der Museumsinsel.

Weitere Informationen zum finalen Programm und zur Anmeldung werden hier auf der Website veröffentlicht.