Lade ...

Kunsthalle Mannheim

Mit dem Neubau des Museumsgebäudes (Eröffnung im Juni 2018) möchte die Kunsthalle Mannheim neben einer deutlich vergrößerten Ausstellungsfläche auch neue Perspektiven für die Kunstvermittlung schaffen. Im eigenen Vermittlungskubus mit Praxisateliers und Seminarräumen soll die Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Schulen der Stadt Mannheim und der Metropolregion ausgeweitet werden. Unter seinem Gründungsmotto von 1909 „Kunsthalle für alle“ hat das Museum als außerschulischer Bildungspartner im Mannheimer Unterstützungsprojekt Schule (MAUS) und mit Formaten wie dem „Museumskoffer“ bereits schwerpunkttechnisch mit Kindern und Schüler_innen zusammengearbeitet, die selten oder nie ein Kunstmuseum aufsuchen. Das Aufgabenfeld der neu eingerichteten Stelle des_r wissenschaftlichen Volontär_in ist ebenfalls im Bereich der schulischen Kooperationsprojekte angesiedelt.

 

Direktorin: Dr. Ulrike Lorenz

Mentorin: Dr. Dorothee Höfert

 

Volontärin: Denise Koch

Denise Koch studierte Historisch orientierte Kulturwissenschaften in Saarbrücken und Paris. Nach einer kuratorischen Assistenz bei der Produktions- und Ausstellungsplattform basis in Frankfurt promovierte sie zur Großstadtaffinität der deutschen Avantgarde der 1910/20er Jahre als Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs „Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“  und Mitglied des „International Graduate Centre for the Study of Culture“ an der JLU Gießen. 2015/16 war Denise Koch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am  Institut für Kunstgeschichte an der Universität des Saarlandes tätig. Als Volontärin an der Kunsthalle Mannheim arbeitet sie seit 01. Juli 2017 im Bereich Schulkooperationen und pädagogische Vermittlungsformate.