Lade ...

Museum Ulm

Die Sammlung des Museums Ulm umfasst neben einer Archäologischen Abteilung mit Zeugnissen früher Kulturen im Donautal und auf der Schwäbischen Alb einen Bereich der Ulmer Kunst- und Kulturgeschichte seit dem Mittelalter, sowie zahlreiche Positionen des 19. Und 20. Jahrhunderts. Die vielseitige Sammlung stellt eine Ausgangsbasis für die Vermittlungsarbeit dar, die sich derzeit programmatisch neu ausrichtet. Mit dem Antritt Dr. Stephanie Dathes als Direktorin des Museums im Dezember 2016 soll auch die Bildung und Vermittlung neuen Stellenwert erlangen. Die bereits seit 2015 laufenden Nachmittagsangebote für Ganztagsschulen sowie die im Jahr 2017 hinzugekommenen Kooperationen mit zwei Ulmer Schulen bilden erste langfristige Bildungspartnerschaften. Die wissenschaftliche Volontärin im Bereich Bildung und Vermittlung gestaltet und setzt eigene Vermittlungsformate um. Dabei agiert sie an der Schnittstelle zwischen den museumseigenen Abteilungen, um die Vermittlungsarbeit nicht nur nach außen, sondern auch nach innen stärker sichtbar zu machen.

 

Direktorin: Dr. Stefanie Dathe

Mentor: Marcel Hess

 

Volontärin: Pia Jerger

Pia Jerger studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft an den Universitäten Konstanz und Prag sowie den Masterstudiengang Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Kunstvermittlung an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf. Neben einer Lehrtätigkeit an einer Grundschule für gehörlose Kinder, Hazaribagh (Indien) absolvierte sie Praktika bei FUTURA. Centre for contemporary art in Prag und bei den Skulptur Projekten Münster 2017. Darüber hinaus war sie als Kunstvermittlerin bei der „Jungen Nacht 2014“ im Museum Kunstpalast in Düsseldorf und in der Galerie Ludorff, Düsseldorf tätig.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!