Lade ...

Set #5: Dialog

Zwischen Vermittlung und Reflexion – Die Abteilung Dramaturgie der Kunsthalle Wien

Vanessa Joan Müller, Kunsthalle Wien

Vanessa Joan Müller – Zwischen Vermittlung und Reflexion

 

Dramaturg_innen gibt es vor allem am Theater, wo sie an der Schnittstelle zwischen Schauspieler_innen und Stück, Regisseur_innen und Text, Theater und Publikum tätig sind. Sie spielen eine zentrale, oft aber unsichtbare Rolle in der Genese und Vermittlung einer Aufführung. Ersetzten wir Aufführung durch Ausstellung, entsteht eine Idee davon, was Aufgabe und Herausforderung der Dramaturgie an der Kunsthalle Wien und damit einer Institution für zeitgenössische Kunst sein könnten.

 

Vanessa Joan Müller ist seit 2013 Leiterin der Abteilung Dramaturgie der Kunsthalle Wien, die die Ausstellungen der Kunsthalle inhaltlich begleitet, für Publikationen, Begleitprogramme und Vermittlungsfragen verantwortlich ist und die Programmatik des Ausstellungshauses diskursiv rahmt. Von 2000 bis 2006 war sie Kuratorin beim Frankfurter Kunstverein in Frankfurt am Main und von 2006 bis 2007 wissenschaftliche Leiterin des Projektes „European Kunsthalle“ in Köln, das Perspektiven von Institutionen zeitgenössischer Kunst in Theorie und Praxis untersucht hat. Von 2007 bis 2011 war sie Direktorin des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf und 2011/12 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe im Fachbereich „Ausstellungsdesign und kuratorische Praxis“. Zahlreiche Veröffentlichungen zur zeitgenössischen Kunst und Kunsttheorie ergänzen ihr Profil als an der Gegenwartskunst und ihren gesellschaftlichen wie philosophischen Kontexten interessierte Kuratorin.

 

Kunsthalle Wien, Abteilung Dramaturgie