Lade ...

Set #3: Dissens

Fighting with Teachers: When Art Meets Pedagogy

Darren O'Donnel, Mammalian Diving Reflex, Toronto

 

Darren O’Donnell

 

Eske Hahn & Pascal Ulrich

 

Die Zusammenarbeit mit dem Schulsystem ist keine leichte Aufgabe, wenn man anspruchsvolle Kunst für ein jugendliches Publikum realisieren möchte. Darren O´Donnell macht das seit zwölf Jahren, er ist in viele Kämpfe mit Lehrer_innen geraten und hat dabei starke Bündnisse unter den Schüler_innen geschaffen. Begleitet wird er von Pascal Ulrich und Eeske Hahn, zwei jungen Leuten aus „Mit Ohne Alles“, dem Kollektiv aus Darrens Zusammenarbeit mit dem Ruhrtriennale Festival. Gemeinsam werden sie von ihren Erlebnissen und Auseinandersetzungen mit Lehrer_innen berichten.
Mammalian Diving Reflex hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche zu ermächtigen und die Diversität in den Leitungen von Kultureinrichtungen zu erhöhen. Das künstlerische Labor berät Institutionen und Festivals und bringt „Young Mammals“, Jugendliche und Kinder in Entscheider_innenpositionen. Gemeinsam mit den Institutionen finden die „Young Mammals“ so heraus, was es bedeutet, wenn Machtverhältnisse hinterfragt und neu geordnet werden.
Darren O´Donnell nennt diese Interventionen „Soziale Akupunktur“ – Nadelstiche, die die Gesellschaft heilen sollen.

Darren O´Donnell hat im Rahmen seiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen künstlerische Methoden entwickelt, die gesamtgesellschaftliche Veränderungen hin zu mehr Teilhabe bewirken sollen.
Pascal Ulrich und Eeske Hahn haben als „Young Mammals“ das Projekt „Mit Ohne Alles“ im Rahmen der Ruhrtriennale mitgestaltet.

EN

Collaborating with the school system to make challenging art for a young adult audience is not an easy job. Darren O´Donnell has been doing this for over twelve years; he has gotten into many fights with teachers and made many strong allies amongst the students. He will be joined by Pascal Ulrich and Eeske Hahn, two young people from ‘Mit Ohne Alles’, the collective that was established during Darren’s collaboration with the Ruhrtriennale Festival, and together they will share the good times they have had while fighting with teachers.  Mammalian Diving Reflex aims to empower children and adolescents and increase diversity in the management of cultural institutions. The artistic laboratory advises institutions and festivals and brings ‘Young Mammals’, young people and children into decision-making positions. Together with the institutions, the ‘Young Mammals’ find out what it means when questioning and reorganizing power relations. Darren O’Donnell calls these interventions ‘social acupuncture’ – pinpricks designed to heal society.

Darren O’Donnell has developed artistic methods in the context of his work with children and adolescents, which are intended to achieve sustainable societal changes. Pascal Ulrich and Eeske Hahn, as ‘Young Mammals’, helped shape the project ‘Mit Ohne Alles’ within the framework of the Ruhrtriennale.