Lade ...

Lehrer*innenfortbildungen

lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit erprobt seit 2016 gemeinsam mit Schüler*innen und Lehrenden der neun Berliner Partnerschulen innovative und transdisziplinäre Vermittlungsformate im Bode-Museum.

Das Programm hat seit 2018 sein Angebot für alle interessierten Berliner Schulen geöffnet. Schüler*innen unterschiedlicher Altersgruppen sind eingeladen, an kostenlosen Projekttagen zu verschiedenen Themen und disziplinübergreifenden Fragestellungen teilzunehmen.

Im Herbst 2020 wird das bereits bestehende Programm um weitere Angebote  ergänzt. Mit „bodeABC. Das Bode-Museum neu sortiert!“ erweitert lab.Bode das Spektrum der buchbaren Projekttage um ein mehrtägiges Workshop-Format.
Mit dem Workshop „Ist das wirklich alles echt?! Das Alte Museum kennenlernen“ wurde ein beliebtes Angebot für Grundschüler*innen zum spielerischen Erkunden des Bode-Museums und seiner Sammlungen speziell für die Auseinandersetzung mit der Antikensammlung aufgearbeitet.
Zudem werden erstmals zwei buchbare Outreach-Angebote erprobt, die die Kunstvermittler*innen von lab.Bode mit Repliken ausgewählter Exponate der Sammlungen des Bode-Museums in die Schule führt. Ausgehend von Objekten, die eine couragierte Haltung zeigen setzten sich die Schüler*innen in „Kunsttransporte“ mit politischen Positionen auseinander und während „Talking Feet and Dancing Sounds“ werden Geschichten wandernder Füße mit eigen Sounds und Bewegungsbildern verhandelt und zu einem eigenen Tanzvideo zusammengeführt.

Sobald wieder neue Fortbildungstermine angeboten werden, informieren wir Sie und Euch an dieser Stelle.

 

 

I. Einführung: „Ist das wirklich alles echt?! Das Alte Museum kennenlernen“ – buchbarer Projekttag

Der Workshop „Ist das wirklich alles echt?!“ geht von der Frage aus, wie die Ausstellungsobjekte, Museumsarchitektur, die kostbaren Materialien und faszinierenden Geschichten mit der eigenen Lebensrealität der Schüler*innen in Verbindung stehen. Die Fortbildung bietet eine Einführung in das Angebot für Schüler*innen der Klassen 1 bis 7. Bei einem Exkurs ins Alte Museum wird in kleinen Gruppen Einblicke gegeben, wie mithilfe vielfältiger methodischer und künstlerischer Herangehensweisen das Museum erkundet werden kann.

 

II. Einführung: „Kunsttransporte“ – buchbarer Projekttag in der Schule

Der Workshop „Kunsttransporte“ verhandelt, ausgehend von Repliken ausgewählter Objekte der Sammlungen des Bode-Museums, die eine couragierte Haltung zeigen, aktuell relevante Diskurse. Die Fortbildung bietet eine Einführung in den Workshop für Schüler*innen der Klassen 5 bis 10. In dieser werden Methoden sowie genutzte Tools vorgestellt, anhand derer sich die Schüler*innen mit ihren eigenen politischen Positionen auseinandersetzen und Möglichkeiten der Vor-/Nachbereitung des Workshops mithilfe eines Lernvideos erläutert.